• praes_schloss_ganz
  • praes_vasen_spiegumgebung
    Foto: Arndt Herrmann

„Wer immer dasselbe sieht, sieht nichts“ (Fontane) (Mehr Informationen)

Skulpturenensemble, Schloss Ribbeck, 2009
Material: Neusilberbronze, poliert, je 120 cm x ca. 80 cm, auf Betonsockel 

Zwei Vasen stehen sich auf Steinsockeln rechts und links vor dem Hauptportal des Schlosses Ribbeck gegenüber. Die Vasen sind identisch in ihrer Form, jedoch ist eine der Vasen umgedreht. Auf der Oberfläche der in Neusilberbronze gegossenen, polierten Skulpturen spiegelt sich die Umgebung.
Durch das „auf dem Kopf Stehen“ der einen Vase ist die Spiegelung verschieden.

Vasen als Formen und künstlerische Ausdrucksmittel sind traditioneller Bestandteil der klassischen und zeitgenössischen „Parkmöblierung“, vornehmlich in Verbindung mit Schlössern und deren Gärten. Sie strukturieren Gärten und Architekturen.