• paralell
    "Movement", Videostills zusammenmontiert
  • Kunstprojekt "Parallelwelt", 2007 (Ausschnitt)
    Video "Parallelwelt", 2007 (Ausschnitt)

  • Roland Eckelt + ROW Rathenow, Fernsehbericht Kunstprojekt "Parallelwelt"; RBB-aktuell vom 4.10.2007; Autor Tim Jäger

„Parallelwelt“ (Mehr Informationen)

Medienkunstprojekt und Videoinstallation in Kooperation mit der Rathenower Optik GmbH
Realisiert im Rahmen des Festivals “Film+Medientage Havelland (Landmade) 2007 – Blickspur” in Rathenow

 

Zwei Filme laufen auf einer Leinwand parallel nebeneinander ab. Produziert in einem zeitlichen Abstand von über 20 Jahren, zeigen sie die gleiche Handlung zweimal: Ein Fernsehbeitrag über die Produktionsbedingungen der optischen Industrie in Rathenow, der 1986 in der DDR-Fernsehsendung »Prisma« zu sehen war, bildet das Ausgangsmaterial des Videoprojekts “Parallelwelt”. Aufgenommen wurde er in den Produktionsstätten der Rathenower Optischen Werke, dem Vorgängerbetrieb der Rathenower Optik GmbH. An diesem historischen Filmmaterial orientiert sich die Produktion eines neuen Films, der die Arbeitsbedingungen und den Produktionsprozess von 1986 aus heutiger Sicht spiegelt: Drehort, Einstellungen und Schnittfolge sind gleich. Der Ton springt zwischen O-Ton und Gegenwart hin und her und verknüpft so die Zeitebenen zu einem neuen Ganzen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rathenower Optik GmbH bilden in zweifacher Hinsicht die Seele des Projekts – sie sind Sujet und Akteure zugleich: Hinter der Kamera agiert unter der Regie von Roland Eckelt eine Gruppe von Auszubildenden, vor der Kamera spielen Mitarbeiter und Geschäftsleitung sich selbst in ihrem Arbeitsalltag. 

Die Uraufführung des Videokunstwerks fand anlässlich der 2. Film+Medientage Havelland als Videoinstallation im Werk der Rathenower Optik GmbH statt.